Corona

Hashomer Hatzair Zürich - Corona Info Line

Letzte Änderung: 18.10.2020

Auf dieser Website finden Sie stehts die aktuellsten Informationen sowie Schutzkonzepte für sämtliche Aktivitäten des Hashomer Hatzair Zürichs, im Rahmen des COVID-19. 

Bitte beachten Sie, dass wir bei einer Änderung der Situation, Massnahmen entsprechend den Empfehlungen des Bundes vornehmen werden.

Schutzkonzept reguläre Shomer Aktivitäten (ohne Übernachtung)

  1. Schickt keine kranken Kinder oder Kinder aus Risikogruppen zu irgendeiner unserer Aktivitäten. Wenn ihr es für notwendig haltet, kontaktiert den Shaliach für allfällige Informationen/Rückfragen.
  2. Am Eingang zum Ken bzw. zu Beginn/Ende jeder unserer Aktivitäten wird ein Boger*et sicherstellen, dass jede*r Chanich*a seine*ihre Hände desinfiziert. Zusätzliche Deinfektions-Spender werden im Ken/Aktivitäten zur verfügung stehen.
  3. Wir werden versuchen, so viel Aktivität wie möglich im Freien zu machen (sofern es das Wetter erlaubt). Bitte schickt eure Kinder jede Woche mit witterungsgerechter Kleidung und der nötigen Ausrüstung [Wasserflasche (keine Einwegflaschen), warme Kleidung, …]
  4. Die Shomrische-Tradition Wasserflaschen zu teilen, wird aus solidarischen Gründen vorerst aufgehoben. Da trinken aus der selben Flasche ein Risiko darstellt und somit nicht erlaubt sein wird.
  5. Wie vom BAG vorgeschrieben, werden wir für jede Aktivität eine Teilnehmerliste erstellen. Diese dient zur Nachalarmierung für den Fall, dass ein Chanich nachträglich positiv auf COVID getestet wird. Wir bitten darum, euch in einem solchen Fall an unseren Shaliach zu wenden.
  6. Um die Ansteckungsgefahr möglichst gering zu halten, bitten wir euch (Eltern) eure Kinder spätestens vor der ICZ oder alternativen Treffpunkten zu verabschieden und nicht ins Gebäude einzutreten. Achtet bittet darauf die Vorschriften/Weisungen der ICZ-Security zu beachten und euch nur möglichst kurz vor der ICZ aufzuhalten.
  7. Gemäss dem Communique des Bundesrates vom 18. Oktober 2020 gilt eine Maskenpflicht für alle Teilnehmer ab 12 Jahren. Ausgeschlossen sind Personen welche aus primär Gesundheitlichen Gründen nicht im Stande sind eine Maske zu Tragen. Die Masken dürfen nur im Sitzenden Zustand abgenommen werden.
  8. Grundsätzlich soll wenn immer möglich ein Abstand von 1.5m eingehalten werden. Ist dies in gewissen Situationen nicht möglich sollen wenn immer möglich Masken getragen werden. Da dies im Shomer nicht immer möglich ist, werden wir die Kontaktdaten sämtlicher Teilnehmer wöchentlich festhalten und im Falle einer positiven Infektion entsprechende Alarmierungsmassnahmen in Zusammenarbeit mit dem BAG bzw. Kantonale Behörde vornehmen.
  9. Bitte informiert/erinnert die Chanichim*ot, über die BAG-Bestimmungen, die Selbsthaltung der Hygiene und häufiges Händewaschen sowie das niesen und husten in dem Ellbogen. Auch die Bogrim*ot werden dafür sorgen, dass die Regeln eingehalten werden. So gehört als Beispiel das Händewaschen vor dem Kumsitz zur „neuen“ Routine.

Zuständige Person für die Umsetzung dieses Schutzkonzepts sowie die Kommunikation mit den kantonalen Behörden ist:
Jonathan Caplunik. In seiner Abwesenheit ist Roy Matas für die Umsetzung des Schutzkonzepts verantwortlich.

Dieses Schutzkonzept wurde gemäss den Vorgaben des BAG’s verfasst.

Schutzkonzept für Machanot und Tijulim/Seminare (mit mind. einer Übernachtung)

Unser Schutzkonzept basiert auf den «Rahmenbedingungen für Kultur-, Freizeit- und Sportlager», welche vom Bundesamt für Sport (BASPO) in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG), dem Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) und dem Bundesamt für Kultur (BAK) erstellt wurden sowie auf den «Neuen Rahmenvorgaben für den Sport» des BASPO.

Klicken Sie hier, um das komplette Schutzkonzept einzusehen. Zusätzlich sind folgende Merkblätter zu beachten.

Zusätzlich sind folgende Merkblätter 

Verantwortlich für die Umsetzung des Konzepts:
Jonathan Caplunik, Roy Matas

Weitere aktuelle Information zum Virus finden Sie auf der Website des Bundesamt für Gesundheit

Bei Fragen oder Unklarheiten zögern Sie nicht uns via Email zu kontaktieren.